Verwaltung von Mietkautionskonten

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) regelt den Umgang mit Mietsicherheiten im § 551. Millionenfach werden dafür in Deutschland Mietkautionskonten auf der Basis von Sparbüchern verwendet. 

 

Der Umgang mit diesen Sparbüchern erweist sich in den meisten Einzelfällen als sehr einfach. Komplexer hingegen wird die Verwaltung von großen Mengen an Konten für große Wohnungsunternehmen. Um die dabei verwendeten Abläufe ordnungsgemäß verwalten zu können, sollten diese möglichst nahtlos in die Mietobjektverwaltung im Wohnungsunternehmen und in die Kontenverwaltung bei dem Kreditinstitut eingebunden sein.

 

Vielfach können Kreditinstitute bei ordnungsgemäßer Verwaltung der Sicherheiten in einem separaten IT-System auf das Führen von Einzelsparkonten verzichten und damit Kosten und sparen.

Bild zum Artikel
Mietkautionskonten zu verwalten kann ganz einfach sein...   ... mit Sparbuch MKK. Damit jeder (der sich legitimiert hat!!!) von fast überall auf die Anwendung zugreifen kann, haben wir die Verwaltungssoftware Sparbuch MKK als Webanwendung erstellt.   Damit können auch die (berechtigten!!!) Mitarbeiter aus dem...
Bild zum Artikel
§ 551 BGB Begrenzung und Anlage von Mietsicherheiten (1) Hat der Mieter dem Vermieter für die Erfüllung seiner Pflichten Sicherheit zu leisten, so darf diese vorbehaltlich des Absatzes 3 Satz 4 höchstens das Dreifache der auf einen Monat entfallenden Miete ohne die als Pauschale oder als Vorauszahlung...